Zum Menü.

Neuer Vorstand bestellt

In seiner Sitzung vom 8. November 2017 hat sich der Verwaltungsrat für Herrn Dr. Gerhard Sontheimer als neuen Vorstand für ANregiomed entschieden. Dieser wird für zunächst fünf Jahre die Leitung des Klinikverbundes übernehmen. Entsprechend seiner derzeitigen vertraglichen Bindungen kann er seine Tätigkeit spätestens mit dem 1. September 2018 beginnen. Verwaltungsrat und neuer Vorstand sind sich jedoch darüber einig, dass sie einen deutlich früheren Beginn anstreben. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, hat sich Jörg Reinhardt bereit erklärt, seine Tätigkeit als Interimsvorstand fortzuführen, bis der neue Vorstand sein Amt antritt.


Dr. Gerhard Sontheimer

Der Personalberater von Odgers Berndtson sowie die Mitglieder des Auswahlgremi-ums informierten den Verwaltungsrat über den Verlauf des Verfahrens und erläuter-ten die Gründe, die zu diesem Vorschlag geführt haben.

Der Verwaltungsratsvorsitzende, Landrat Dr. Jürgen Ludwig, und die Stellvertreten-de Vorsitzende, Oberbürgermeisterin Carda Seidel, sind froh, dass für ANregiomed ein Vorstand gefunden wurde, der viele Jahre Leitungserfahrung im kommunalen Klinikbereich, bei der wirtschaftlichen Sanierung und der Begleitung großer Bauvor-haben mitbringt: „Es ist sehr erfreulich, dass wir einen Mediziner mit ausgeprägten Kenntnissen und Erfahrungen, besonders auch in den Bereichen Finanzen und Unternehmenssteuerung, gewinnen konnten. Wir erwarten uns, dass der neue Vorstand ANregiomed medizinisch, pflegerisch, baulich und letztlich auch finanziell zukunftssicher aufstellt, so dass eine hochwertige, flächendeckende regionale Gesundheitsversorgung über die vier Standorte in kommunaler Hand gewährleistet ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Dr. Sontheimer gutes Gelingen.“

Dr. Gerhard Sontheimer selbst stellt sich gerne dieser herausfordernden Aufgabe und hofft, so schnell wie möglich im Unternehmen starten und erste Erfolge für ANregiomed präsentieren zu können: „Ich bin mir bewusst, dass es ein langer und anspruchsvoller Weg werden wird, freue mich jedoch sehr, gemeinsam mit den Beschäftigten, niedergelassenen ärztlichen Kollegen und Kooperationspartnern ANregiomed in eine gute Zukunft führen zu dürfen.“

Der ursprünglich aus Aalen stammende Dr. Gerhard Sontheimer ist 58 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und ist derzeit für die Berliner Vanguard AG als Vor-stand tätig. Vanguard ist in der Spezialaufbereitung von Medizinprodukten tätig und sieht sich als strategischer Partner von Kliniken in Sachen Aufbereitung und Hygie-ne. Von 2005 bis 2015 war Dr. Sontheimer Vorstandsvorsitzender der Gesundheit Nordhessen Holding AG, einem großen kommunalen Klinikverbund mit rund 4.800 Beschäftigten, über 1.600 Betten und Standorten in Kassel, Bad Arolsen, Hofgeis-mar und Wolfhagen. Zuvor war er Klinik- und Regionalgeschäftsführer der MediClin GmbH, Frankfurt a. M./Offenburg. Internationale Erfahrung bringt er etwa aus seiner Zeit in England, Japan und den Vereinigten Staaten mit.

Dr. Sontheimer ist Mediziner und zugleich Diplom-Physiker. Seine Leidenschaft gilt neben seiner Familie dem Fliegen, so dass er beispielsweise auch als Mitglied des Pilotennetzwerks „Flying Hope“ Hilfsflüge für kranke Kinder leisten kann.

Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.