Zum Menü.

25 Jahre Klinik Dinkelsbühl –
Tag der offenen Tür

Am 1. Advent besuchten über 2.500 Interessierte die Klinik in Dinkelsbühl, die anlässlich ihres 25 jährigem Bestehen zu einem Tag der offenen Tür eingeladen hat. In Ihrer Jubiläumsansprache stellten Herr Landrat Schwemmbauer und der Oberbürgermeister der Stadt Dinkelsbühl Dr. Hammer die hohe Bedeutung der Klinik und der Versorgung vor Ort heraus. Herr Dr. Goepfert, Vorstand des Verbundklinikum Landkreis Ansbach, zeigte die positive Entwicklung auf, die die Klinik in den letzten zwei Jahren genommen hat. Herr Alnajem eröffnete als Vertreter der Deutschen Herzstiftung die Bilderausstellung „Iss gut!“, die in den kommenden sechs Wochen in der Dinkelsbühler Klinik zu sehen ist. Als Abschluss der offiziellen Jubiläumsansprachen stellte Herr Wüchner, Küchendirektor des Verbundklinikum Landkreis Ansbach, die Pausenbrot Broschüre „Für kleine und große Helden“ vor. Hierin finden sich viele Informationen rund um das Thema Ernährung und Rezepte für gesunde und leckere Pausenverpflegung.
 
In der Klinik hatten die Besucher die Möglichkeit einen Blick hinter (und unter) die Kulissen zu werfen. So wurden die technischen Versorgungsräume unter der Klinik für die Gäste geöffnet, die sich beeindruckt von der modernen Ausstattung zeigten. In diversen Vorträgen informierten sich jeweils bis zu 80 Personen über Themen rund um die Gesundheit. An diversen Ständen stellten sich die Abteilung der Klinik vor und geschickte Besucher durften selbst kleinere „Eingriffe“ am Patienten Gummibärchen vornehmen. Diese Vorstellung der laparoskopischen Eingriffe ließ die Teilnehmer selbst erfahren, was moderne Medizin möglich macht. Diese wurde auch der Demonstration der Telemedizinischen Versorgung von Schlaganfallpatienten deutlich.
 
Kinder konnten sich einen Gips anlegen lassen während sich die Eltern und Großeltern über Endoprothetik und die Behandlung von Knochenbrüchen informierten. Mit Liveübungen konnte man sich auf den neuesten Stand der Reanimationsvorgaben bringen lassen und das erlernte sogleich an einer Puppe festigen. Die Kleinen Besucher drängten sich bei den Führungen im OP und hatten viele Fragen rund um das Geschehen in der Klinik.
 
Für das leiblich Wohl wurde mit mediterraner Küche und fränkischen Schmankerln gesorgt und das Ernährungskonzept der mediterranen Küche mit Live-Kochen vorgestellt.

Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.