Zum Menü.

Aktion "Saubere Hände"

Am 12.07.2012 führten wir in der Klinik Rothenburg den diesjährigen Aktionstag Saubere Hände durch.

Die Händedesinfektion ist die wichtigste und wirksamste Maßnahme zur Verhinderung der Übertragung von Krankheitserregern. Mit der Teilnahme an dieser Kampagne wollen wir die Compliance unserer Beschäftigten zur Händedesinfektion immer weiter verbessern und auch die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren.

Saubere Hände

In der Zeit von 10:00 bis 16:00 informierten sich interessierte Besucher und Mitarbeiter im Foyer der Klinik über die richtige Desinfektion in Theorie und Praxis. Elsbeth Reichert, die Hygienefachkraft der Klinik Rothenburg zeigte den Besuchern am Stand nach gründlicher Händedesinfektion anhand einer UV-Lampe, wo ihre Schwachstellen liegen. Die Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule waren bei dieser Aktion eifrig mit dabei. Nachdem das beste Desinfektionsergebnis nur bei gepflegten Händen erreichbar ist, wurde von dem Angebot einer Handmassage, die eine Mitarbeiterin der Physiotherapiepraxis Edinger durchführte, gerne Gebrauch gemacht.

Viele Besucher nahmen am Hygienequiz teil und stellten fest, dass Händedesinfektion, wie und wann, ganz schön knifflig sein kann. Für diese Anstrengung gab es aber einen Preis zu gewinnen. Über den Gewinn einer  Rückenmassage  kann sich der Schüler Heinz Henning freuen, denn er wurde aus der Losbox gezogen.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.