Zum Menü.

Ambulatorium am Klinikum Ansbach in neuen Räumen

Vor kurzem ist das Ambulatorium am Klinikum Ansbach ins Erdgeschoss umgezogen. Dort erwartet die Patienten jetzt ein helles, freundliches Ambiente in ruhiger Lage

„Ambulante Operationen werden am Klinikum Ansbach in allen operativen Fächern durchgeführt. Insgesamt gibt es im neuen Aufenthaltsraum sieben Betten. Für kleine Patienten und ihre Eltern steht ein eigenes Kinderpatientenzimmer zur Verfügung“, sagt Dr. Wolfgang Hilpert, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensiv-/Notfallmedizin und Schmerztherapie.

Die Nachbetreuung ambulant operierter Patienten fand bisher in den Patientenzimmern der Station D1 statt. In mehrfacher Hinsicht stellt die nun fertiggestellte Unterbringung im Flügel B im Erdgeschoss, erreichbar über den Haupteingang, eine deutliche Verbesserung dar. „Die neuen, sanierten Raumstrukturen eignen sich besser für die Patientenbetreuung. Darüber hinaus findet die Nachbetreuung nun in ruhiger Lage statt“, erläutert Baudirektor Johannes Schürmeyer.

„Bei uns stehen Ruhe und Erholung im Vordergrund“, betont Stationsleitung Sabine Wening. „Wir suchen menschliche Nähe zu unseren Patienten und können sie so individuell betreuen“, so Wening. „Ein großer Vorteil ist zudem, dass die gesamte Kompetenz eines Krankenhauses für unsere ambulanten Patienten bereit steht“, ergänzt Dr. Hilpert. „In sehr gut ausgestatteten OPs kümmern sich die medizinischen Experten um die Patienten. Im Anschluss ist durch unsere Pflegekräfte eine hervorragende postoperative Versorgung garantiert – nicht zuletzt durch unsere Akutschmerztherapie, die jedes Jahr neu zertifiziert wird“, sagt der Chefarzt.

Ambulant durchgeführt werden können am Klinikum Ansbach eine Vielzahl kleinerer Operationen, beispielweise gynäkologische und urologische Operationen oder chirurgische Eingriffe. Bei Bedarf können die Patienten – wie auch die stationären Patienten – vom hauseigenen Fahrdienst abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden. Das Ambulatorium ist montags bis freitags von 6.30 bis 18 Uhr geöffnet und unter der Telefonnummer 0981 484-2401 erreichbar.

 

Baudirektor Johannes Schürmeyer, Stationsleitung Sabine Wening und Chefarzt Dr. Wolfgang Hilpert (v.l.) im Patientenbereich des neuen Ambulatoriums.

Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.