Zum Menü.

Das VKLA-Sommerfest am 17.09.2010

FAUKAELA 2010 –
die Service- und Charme-Offensive des VKLA
Unter diesem Motto fand heute das Mitarbeiterfest des Verbundklinikum Landkreis Ansbach statt.
Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich rund 230 Mitarbeiter aus den drei Kliniken (Dinkelsbühl, Feuchtwangen, Rothenburg o.d.T.) im Landgasthof Wörnitz-Stuben in Wittelshofen getroffen. Der Landgasthof Wörnitz-Stuben ist ein Klassiker in der Gastronomie-Szene, eingebettet in der fränkischen Naturlandschaft. Schon über 250 Jahre steht der Name Kirsch für Gastfreundschaft in Wittelshofen.

Zur Begrüßung erhielt jeder der Gäste ein T-Shirt mit dem Motto des Sommerfests:
FAUKAELA 2010 – die Service- und Charme-Offensive des VKLA.

Nach einer Stärkung mit Imbiss und Getränken wurde es dann spannend:
Die Gruppen für die Outdoor-Teamchallenge bildeten sich.
Beim Gewichtsägen, der Quiz-Station, dem Kettcar-Parcours oder dem Floßrennen konnten sich die Mitarbeiter mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen: als Gourmets, als Party-Löwen, als Frischluft-Fanatiker und als Wasser-Ratten.



Auf die hungrigen Kämpfer der Teamchallenge warteten abends im großen Festsaal und im Biergarten Spanferkel vom Holzkohlengrill, Pangasiusfilets aus der Riesenpfanne auf Rieslingsauce mit Tagliatelle, Baked Potatoes und Maiskolben.

Wer da ist, gewinnt!
Freunde, Kontakte, Gespäche und vielleicht ein Fahrrad!
Nach der Siegerehrung der Teamchallenge kam die Krönung des Abends:
Fünf Fahrräder und ein Bobby Car wurden unter den anwesenden Gästen verlost.
Die stolzen Gewinner, die nun noch mobiler nach Hause gelangen:
Ruth Schlarbaum und Irmgard Hauck gewannen je ein Damenrad und
Sybille Lechler und Tina Neefischer-Ehrmann je ein Herrenrad.
Die glückliche Gewinnerin des Hauptgewinns, Karin Häfele, konnte es kaum fassen,
ein Original Schweizer Militär-Fahrrad aus dem Jahr 1945, Modell „Ordonanz“ gewonnen zu haben. Für Kenner eine echte „mobile“ Oldtimer-Rarität.
Aber auch Elvira Eberlein freute sich riesig über den Trostpreis, ein Bobby Car.

Auch für die Rückkehr war gesorgt:
Gegen 22 Uhr standen die Busse des Reisebüros Faber bereit, um die Gäste in ihre jeweiligen Standorte zu bringen.

Ein rundum gelungenes Fest – das allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Ganz nach dem Motto: Gemeinsam haben wir viel bewegt. Gemeinsam machen wir das VKLA mobil. Gemeinsam feiern wir.

Die Service- und Charme-Offensive des VKLA


Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Alexandra Steinacker
Posts: 15
Comment
new comment
Reply #4 on : Mon September 27, 2010, 21:15:01
Schon viele Jahre darf ich für die Klinik Dinkelsbühl arbeiten und das mit Freude und Herzen - unsere Ausflüge waren immer sehr schön - das, was ich aber im Rahmen dieses Sommerfestes erleben durfte, war für mich eine echte Bereicherung - das war der "Knaller"! So ein klasse Miteinander, obwohl wir uns zum Teil überhaupt nicht kannten (z. B.: Rothenburger Kollegen) - ich kann nur sagen, dass das Teamwork war und den Teamgeist, der vielleicht bis jetzt noch nicht wach war, aufgeweckt hat - Vielen Dank für diesen Tag ;-)
Peuker Wolfgang
Posts: 15
Comment
new comment
Reply #3 on : Fri September 24, 2010, 19:19:33
Das war wirklich eine Suuuper Veranstaltung
für die drei Kliniken, endlich konnten wir
mal etwas zusammen unternehmen.
Ich war total Begeistert.

Danke Wolfgang Peuker
Thomas Görgler
Posts: 15
Comment
new comment
Reply #2 on : Mon September 20, 2010, 07:57:50
Vielen Dank an die Organisatoren. Es war ein schönes kurzweiliges Vergnügen, auch wenn "nur" die Damen einen der begehrten Preise mit nach Hause nehmen durften. Ich habe schon viele Betriebsausflüge mitgemacht, aber dieser hier ist in meiner "Hitliste" ganz oben. Auch das Essen lies keine Wünsche offen. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr und bin gespannt, was sich da die Organisatoren einfallen lassen.

Sonnige Grüsse Thomas Görgler
Patrik Herrscher
Posts: 15
Comment
new comment
Reply #1 on : Sun September 19, 2010, 23:09:23
Das war wirklich ein gelungener Tag, der nicht zuletzt durch die hervorragende Bewirtung abgerundet wurde. Drei Sterne für die Gaststätte und drei weitere für die schrittmacher.
Vielen Dank an alle, die diesen schönen Tag möglich gemacht haben.
Das war wirklich super! Weiter so!

Viele Grüße Patrik Herrscher

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.