Zum Menü.

Für jeden Patienten das richtige Implantat

Weiterer Top-Spezialist für Endoprothetik verstärkt das Team der Klinik Dinkelsbühl

Die Dinkelsbühler Orthopädie hat bereits ein überregionales Einzugsgebiet in der Endoprothetik großer Gelenke und in der Schulterchirurgie. Jedes Jahr werden über 400 Endoprothesen an Hüfte, Knie und Schulter eingesetzt. „Für die meisten Leute hier ist neben der medizinischen Kompetenz auch die Nähe wichtig, räumlich und  menschlich.“ erklärt Dr. Peter Tichy, der neue Leiter des Schwerpunkts Endoprothetik und Wechselendoprothetik der Klinik Dinkelsbühl. Als Wechsel- oder Revisionsendoprothetik bezeichnet man den Austausch von Implantaten, die im Durchschnitt nach 15 bis 18 Jahren gewechselt werden müssen. Ursachen dafür können beispielsweise eine Instabilität der Prothese, eine Lockerung oder ein Bruch des Implantats sein. „Das tritt zum Glück selten auf. Doch die Implantatträger werden immer mehr und immer älter“, weiß Dr. Tichy. Daher müsse man auch mit Knochen- und Implantatbrüchen als Folge von Stürzen rechnen. Gerade deshalb sei es wichtig, auch für diese Fälle eine bestens ausgerüstete Klinik mit Spezialisten für den Wechsel von Endoprothesen in der Nähe zu haben.

Seit Anfang des Jahres leitet Dr. Tichy den Schwerpunkt Endoprothetik in der Klinik Dinkelsbühl. Er hat in Lübeck studiert und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Seit 20 Jahren trägt er die Zusatzbezeichnung „spezielle orthopädische Chirurgie“ und Sportmedizin. Bereits während der Facharztausbildung war sein persönlicher Schwerpunkt die Endoprothetik der großen Körpergelenke. 1995 hat er als Leitender Oberarzt aktiv die Gründung einer privaten Klinik begleitet. Er hat die Klinik gewechselt, um 2001 eine Chefarztstelle in München und 2007 in Fürth zu übernehmen, jeweils in Privatkliniken. „Ich habe mich jetzt ganz bewusst für eine Tätigkeit innerhalb des kommunalen ANregiomed Verbundes entschieden. Die Möglichkeiten für das Personal und damit auch für mich als Arzt in der Qualität der Patientenbehandlung sind hier besser. Ich weiß wovon ich spreche. Natürlich muss man wirtschaftlich arbeiten.“, erklärt Dr. Tichy. „In der Klinik Dinkelsbühl stehen im Vordergrund die Kompetenz des Teams, die Qualität der Behandlung und der freundliche Umgang mit dem Patienten. So soll es sein.“

Für jeden Patienten das richtige Implantat: Endoprothetik-Spezialist Dr. Peter Tichy erklärt den Patienten in der Klinik Dinkelsbühl am Modell die Vorteile eines modernen Gelenkersatzes.

Für jeden Patienten das richtige Implantat: Endoprothetik-Spezialist Dr. Peter Tichy erklärt den Patienten in der Klinik Dinkelsbühl am Modell die Vorteile eines modernen Gelenkersatzes.

Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.