Zum Menü.

Marktforschung: Perspektiven für das VKLA – Eine Stärken-Schwächen-(SWOT-)Analyse

Der Krankenhaussektor wird in den kommenden Jahren weiter konsolidiert; Betten, Abteilungen und ganze Kliniken werden vom Markt genommen. Oft sind dabei kommunale Kliniken aufgrund ihrer Struktur besonders gefragt schnell auf diese Herausforderung zu reagieren.

Die Geschäftsleitung des Verbundklinikums Landkreis Ansbach hat deshalb eine Untersuchung in Auftrag gegeben, die Perspektiven und zentrale Handlungsfelder für die Zukunftssicherung ihrer Kliniken aufzeigen soll. Mit dieser Untersuchung sollen die Risiken und Schwachpunkte, gleichzeitig aber auch die Chancen und Entwicklungspotentiale für ihre Kliniken ermittelt werden.

In der Stärken-Schwächen-Analyse (SWOT) werden die wesentlichen Erkenntnisse hinsichtlich der externen Einflussfaktoren und der internen Potentiale des Verbundklinikums zuammengefasst. Dabei gilt es herauszufinden, ob die derzeitige Strategie des Unternehmens sowie dessen spezielle Stärken geeignet sind, adäquat auf Veränderungen des Krankenhausmarktes zu reagieren, und welche Alleinstellungsmerkmale im Einzelnen bestehen. Zudem gilt es, eventuelle Schwachpunkte zu erkennen, zu minimieren oder sogar zu beseitigen. Anhand der im Vorfeld identifizierten Erfolgsfaktoren lassen sich dann die Stärken und Schwächen genau bewerten.

Am 9. November 2010 sind hierzu 444 niedergelassene Ärzte von uns angeschrieben worden mit der Bitte, einen Fragebogen zu beantworten. Die niedergelassenen Ärzte sind in dieser Studie einer der wichtigsten Ansprechpartner, da sie aufgrund ihrer direkten Zusammen- arbeit das Verbundklinikum aus der Alltagspraxis sehr gut kennen. Ohne diese ärztlichen Meinungsbilder wäre eine Erhebung über die gesundheitliche Versorgung im Einzugsbereich der VKLA-Klinik unvollständig. In dem persönlichen Fragebogen werden aus der Sicht der niedergelassenen Ärzte sowohl positive als auch negative Aspekte offen angesprochen. Die Anonymität der Aussagen ist dabei in vollem Umfang garantiert, da sie anonymisiert ausgewertet und die Erhebungsbogen nach der Auswertung vernichtet werden.
Die Klinik erhält eine differenzierte Darstellung der Ergebnisse, die keine Rückschlüsse auf die Verfasser zulässt. Die regionalen Teilergebnisse werden zu Empfehlungen zusammengefasst, die die Geschäftsleitung des VKLA erhält und in konkrete Maßnahmen umsetzen kann.

Bereits jetzt zeichnet sich eine sehr hohe Beteiligung der niedergelassenen Ärzte an dieser Umfrage ab. Gegenwärtig werden die Erhebungsbögen ausgewertet. Wir sind sehr gespannt auf die Gesamtempfehlungen durch das Forschungsinstitut und werden Ende Dezember 2010 über die ersten Ergebnisse berichten.

Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.