Zum Menü.

Neue Spitze für die Allgemein- und Viszeralchirurgie

Prof. Dr. med. Otto Kollmar ist Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie in der Klinik Rothenburg. Der 45-jährige Facharzt war zuletzt Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden. Mit Wirkung zum 11. Juni hat er die gesamtchirurgische Leitung übernommen.

„Die Position des Chefarztes „Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie“ in der Klinik Rothenburg o. d. Tauber ist mit dem Weggang von Herrn PD Dr. Maroske seit dem 1. April vakant“, sagt ANregiomed-Vorstand Dr. Gerhard M. Sontheimer. Die Suche nach einem Nachfolger sei zwar umgehend eingeleitet worden, jedoch könne eine Nachbesetzung unter Berücksichtigung der Kündigungsfristen passender Kandidaten erfahrungsgemäß bis zu neun Monate dauern.

„Zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit der Abteilung war es deshalb dringlich geboten, sofort eine Übergangslösung zu schaffen“, so Dr. Sontheimer weiter. Vor diesem Hintergrund wurden mit Herrn Prof. Kollmar dahingehend Gespräche geführt, „die Position in der Klinik Rothenburg als interimistischer Chefarztes zunächst bis zum Jahresende zu besetzen“. Leitender Oberarzt der Abteilung und Stellvertreter des Chefarztes ist weiterhin Dr. med. Frank Endter.

Professor Kollmar ist ein sehr erfahrener Chirurg mit einer besonderen Expertise in der Tumorchirurgie sämtlicher Verdauungsorgane wie Leber, Pankreas, Dickdarm und Enddarm sowie in der endokrinen Chirurgie, also Operationen an Schilddrüse, Nebenschilddrüsen und Nebennieren. Sein operatives Spektrum umfasst sämtliche schonenden Techniken der offenen und minimalinvasiven Chirurgie.

Geboren und aufgewachsen ist Prof. Kollmar in Kassel. Humanmedizin studierte er an der medizinischen Fakultät der Freien Universität Berlin sowie an der Berliner Charité. Während seines Studiums absolvierte er mehrere Studienaufenthalte im Ausland. Von 2001 bis 2012 war er am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg tätig. Dort erfuhr er eine fundierte chirurgische Ausbildung durch Prof. Dr. M. K. Schilling und habilitierte. Seine Lehrtätigkeit an der Medizinischen Fakultät hat er bis heute inne. Im April 2012 wechselte er als Leitender Oberarzt auf eine W2-Professur an die Universitätsmedizin Göttingen und im Mai 2015 schließlich zu den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden.

Prof. Kollmar ist verheiratet und hat vier Kinder. Die sechsköpfige Familie hat ihren Lebensmittelpunkt in Wiesbaden.

 

Leitender Oberarzt Dr. Frank Endter (l.) und Ärztlicher Direktor Dr. Mathias Kilian (r.) begrüßten Prof. Dr. Otto Kollmar in der Klinik Rothenburg.

 

 

 

 

Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.