Zum Menü.

Start der Teleradiologie bringt viele Vorteile

Am 1. April startet die neue Teleradiologische Versorgung im ANregiomed Verbund der Kliniken Ansbach, Dinkelsbühl und Rothenburg. „Die bildgebende Untersuchung von Patienten mittels Computertomographie (CT) ist für die Feststellung der genauen Diagnose unserer Patienten sehr wichtig – und muss rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche zur Verfügung stehen“, erklärt Dr. Cathrin Böhner, Chefärztin des Radiologischen Instituts am Klinikum Ansbach und Leiterin der neuen ANregiomed Teleradiologie. Der die Diagnose stellende Facharzt befindet sich dabei nicht am Untersuchungsort, sondern beurteilt aus der Ferne die radiologischen Bilder und erstellt den Befund. Wenn zukünftig nachts, an Wochenenden oder Feiertagen CTs in der Klinik Dinkelsbühl oder Rothenburg durchgeführt werden, gibt es intensiven Kontakt zwischen dem Arzt und der MTRA vor Ort und dem diensthabenden Teleradiologen. „Das ist ein großer Fortschritt“, führt Udo Rimbach, MTRA-Gesamtleitung Radiologie der Kliniken Dinkelsbühl und Rothenburg aus: „Wir stellen damit sicher, dass unsere CT Bilder jederzeit schnell und kompetent befundet werden, egal ob der Radiologe in der Klinik ist oder zu Hause.“
Moderne Kommunikationstechnik macht es möglich. Für diese Verbesserungen in der radiologischen Versorgung hat der ANregiomed Verbund in den vergangenen Monaten die technischen und organisatorischen Voraussetzungen geschaffen. „Mit dem neuen System stärken wir ganz klar unsere eigene Kompetenz vor Ort“, so Dr. Böhner. Das Ergebnis, also der Befund der Untersuchung, wird jetzt von dem Radiologen direkt in das Krankenhausinformationssystem (KIS) geschrieben, in dem alle Patientendaten zusammenlaufen, und ist somit direkt für den vor Ort behandelnden Arzt verfügbar. ANregiomed Vorstand Dr. Andreas Goepfert freut sich, dass das Verfahren jetzt starten kann und lobt die Teleradiologie als ein vorbildliches Beispiel für die positiven Effekte aus der Verbundbildung der Kliniken in Stadt und Landkreis Ansbach. „Mit der Teleradiologie innerhalb unseres eigenen Verbundes sichern wir durch die gute Zusammenarbeit zwischen den Kliniken die hervorragende Versorgung der Patienten vor Ort und kommen ohne teure, fremde radiologische Unterstützung aus.“

Computertomographie in der Klinik Rothenburg

Write a comment

  • Required fields are marked with *.

Die Richtlinien für die Nutzung der Kommentarfunktion

Für die Nutzung der Kommentarfunktion müssen im Interesse der Redaktion und Nutzer folgende allgemeine Grundregeln beachtet werden:

Die Blog-Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind. Um unserer moralisch-ethischen Verpflichtung nachzukommen, werden wir die Kommentare nach Prüfung freischalten. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Umgangston und Netiquette
Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.

Beleidigungen, sexuelle Anspielungen und sexistische oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
Untersagt sind insbesondere:

  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Links zu externen Webseiten
  • Fremdsprachliche Beiträge
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers.
  • Beiträge, die von den thematischen Vorgaben im Blog abweichen
  • Mehrteilige Beiträge
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art

Diese genannten Regeln gelten auch für die Verwendung von Benutzernamen.

Verstöße gegen diese Richtlinien werden von uns nicht geduldet. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich.

Inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien behalten wir uns vor.

Ausschlussklausel für Haftung
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt das Verbundsklinikum Landkreis Ansbach keinerlei Gewähr.